Jeder Gast ein Freund – geht das?

araucarien im Nebel.jpg

Auf einer paradiesischen Farm in Chile
Fundo Laguna Blanca Farm & Friends liegt traumhaft inmitten unberührter Naturwälder und umgeben von Vulkanen und einer beeindruckenden Bergwelt. Hier werden die Besucher als Freunde begrüßt und können ihren Aufenthalt individuell gestalten: sich einfach nur erholen, die Flora und Fauna erkunden, abenteuerliche Ausflüge unternehmen, zu sich selbst finden beim Coaching oder mitarbeiten auf der Farm.
Einmaliger Mix: still und abgeschieden – abenteuerlich und wild
„Der Süden von Chile ist nicht das Ende der Welt, sondern der Anfang – denn hier ist das Paradies!“ Gemeint ist damit ein beeindruckendes Projekt, das in der Region Araukania nahe Curacautin geschaffen wir: In einem 1.200 Hektar Privatpark wachsen tausend Jahre alte Araukarien-Bäume und befindet sich die Laguna Blanca – einer der schönsten Bergseen Chiles. Malerisch umrahmt wird das Ganze von zwei Vulkanen in unmittelbarer Nähe.
Das alles schafft eine wilde Ursprünglichkeit fernab vom Massentourismus, Handy klingeln oder Fernsehkonsum. Das ist auch so gewollt. Denn die Farmer wollen Menschen ansprechen, die sich begeistern für unberührte Natur, Stille und Abgeschiedenheit, aber auch Abenteuer und gemeinsame Erlebnisse.
Selber denken, selber machen, selber erleben
Die Umgebung ist wie geschaffen für ausgedehnte Ausflüge durch die Naturwälder bis hin zum See – ob zu Fuß, auf dem Mountainbike oder hoch zu Ross. Bergsteiger und Abenteurer, Liebhaber von Flora und Fauna oder geologisch Interessierte kommen auf Fundo Laguna Blanca ebenfalls auf ihre Kosten. Überdies wird gemeinsam Holz gesägt und Felder bepflanzt, Butter hergestellt oder Gemüse aus dem Gewächshaus verarbeitet.
Wer möchte, kann den Aufenthalt auch dazu nutzen, mehr über sich selbst herauszufinden und sich dabei von erfahrenen „Nature-Coaches“ begleiten zu lassen. Im ganzheitlichen Programm werden die Themen Persönlichkeitsentwicklung, Erholung, Bewegung und gesunde Ernährung sowie land- und forstwirtschaftliche Aktivitäten miteinander verknüpft, wobei die Pferde immer eine grosse Rolle spielen. „Für jeden Freund stellen wir ein ganz individuelles Programm zusammen“, sagt Beate Bentzien, Pferdecoach und Leiterin des „Friends-Tourismus“. Ziel sei es, die Balance von Körper, Geist und Seele wieder herzustellen und das persönliche Wohlbefinden langfristig und nachhaltig zu steigern.

Sich als Freund willkommen fühlen
„Für uns ist ein wirklich gelebtes ganzheitliches Konzept wichtig“, erklärt der Nature-Coach und Biolandwirt Marco Bentzien. „Deshalb betreiben wir auf der Fundo ökologische Land- und Forstwirtschaft, verfolgen eine autarke Energieversorgung und beköstigen unsere neuen Freunde mit hochwertigem Bio-Essen aus eigenem Anbau.“ Untergebracht sind die Gäste in der gemütlichen Lodge, wo sie aus der Küche versorgt werden, oder in der „Casa Montaña“, wo sie mit Selbstverköstigung ihre Zeit geniessen können.
Mit sehr viel Herzblut arbeitet das gesamte Team daran, das Projekt auf der Fundo Laguna Blanca zu einem Vorbild in Sachen nachhaltig-ökologische Entwicklung und einer gesunden und zufriedenen Lebensweise zu gestalten und das kommt an, zum Beispiel in der Booking.com Note 9,7. „Natürlich sind wir offen für weitere Partner“ betont Hajo Bentzien. „Jeder, der integrierbare eigene Geschäftsideen mitbringt, sich als Mitaktionär beteiligen oder einfach einige Zeit bei uns auf der Farm mitarbeiten möchte, ist herzlich willkommen.“ (www.traumanwesen.de) Und alle, die dieses Paradies im Süden von Chile besuchen, werden als Freunde begrüßt und sich auch genauso herzlich willkommen fühlen.
Die Kombination Farm & Friends ist mehr als Urlaub auf dem Bauernhof, setzt neue Standarts für Friends ( Gäste). Farm & Friends hier erfindet der Bauer sich neu, ist innovativ,wird zum mittelständigen Unternehmer, so wie die Gutsherren früher über ein hohes Wissen, sehr viel Einfluss in der Gesellschaft und in der Politik verfügten, so wird der „neue“ Bauer heute wieder zum Welterhalter, Klimaretter, Gesundmacher.
Der familieäre Landwirtschaftsbetrieb erobert seine wichtige Position gegen die Landwirtschaftsindustrie zurück.
In verschiedenen Dokumentationen wird es nachgewiesen, der mittelständige Landwirtschaftsbetrieb mit Fachrichtung Bioanbau und –Haltung hat mehr Chancen die Welternährung sicher zu stellen und ist effizienter als die Industrielandwirtschaft. ( siehe Dokumentation:10 Milliarden wie werden wir alle satt?)

Farm & Friends als Muster- und Lehrbetrieb!
Der Bauer muss sich also neu erfinden und dazu braucht er Unterstützung, Kreativität, Wissen aus Marketing und Verkaufsschulung, neue Mitarbeiter, andere Abläufe, mehr Öffnung, mehr Vernetzung,eine Kombination von Standbeinen ( Land-, Forst-, Energiewirtschaft und Tourismus) hier gibt es noch keine Unterstützung, siehe Berichterstattung ARD:

Mediatheken-Tipp: Akte D (1) – Die Macht der Bauernlobby


Deshalb baut die WELTGRUND AG, Schweiz das Network Farm & Friends auf und schafft einen Muster- und Lehrbetrieb im Süden von Chile, denn das Thema ist international. Dazu gibt es auch die Sommercamp-Seminare in D/A/CH. Anfragen an hajo@fundolagunablanca.com
Die Innovationskraft im neuen Unternehmen „mittelständige Familien-Landwirtschaft“ liegt zum einen in der neuen Vernetzung zwischen Bauer/in und Bürger/in und in dem Ausbau der Angebotspalette. Bauer und Naturcoach Marco B. sagt dazu: Aus meiner Sicht ist Wellness&Spa out, die Innovation heisst vom Bauernhof zum Gesundheits-, Erholungs- und Ernährungscenter ( kurz GEE) .
Nicht Entspannung sondern „Anspannung – Entspannung“ wird heute von modernen Gesundheitsberatern gefordert.
 Nicht machen lassen (Massage, Tabletten ..) sondern selber machen.
 Nicht im klinischen Raum, sondern in der freien Natur bewegen.
Man muss ja nicht gleich die Urnatur von Konz leben, aber sich ihr wenigstens annähern, deswegen gibt es keinen anderen Weg zu einer zukunftsweisenden Lebensführung als Einfachheit, Klarheit und ehrlicher Umgang mit mir, meinen Mitmenschen, der Natur, den Tieren.
„Bauer/in“ der Unternehmer, forscht, entwickelt, setzt um und macht vor, durch neue Formen des Anbaues: Permakultur, neue Formen der Naturdüngung: Biochar , neue Formen der Energieproduktion: Biomasseverarbeitung und vieles mehr und die neue Form des Tourismuskonzeptes: Farm & Friends.
Bei Farm & Friends treffen sich Bauer und Bauer und Bauer und Bürger und lernen, erleben und erfahren miteinander eine neu, gesunde Welt.