Dr. Lutz Ellermann schreibt über seine Kooperation mit Menschbeweger Hajo Bentzien

Sich bewegen – innerlich und äußerlich
Tja lange nichts gehört, bzw. gelesen. Wir haben uns bewegt. Wir haben im letzten Dreivierteljahr ein Haus saniert und sind privat umgezogen. Ich glaube das sagt alles, wer so etwas kennt. Jetzt sind wir drin, fühlen uns wohl und heute ist die Zeit für einen Inspiratonsbeitrag.
Heute möchte ich Euch sehr interessante Menschen vorstellen, die sich vor einigen Jahren sehr stark bewegt haben. Sie haben in Chile ein großes Stück Land gekauft und betreiben das Naturresort FUNDO LAGUNA BLANCA– mit nachhaltiger Forst- und Landwirtschaft, nachhaltigem Tourismus und Naturcoaching mit Pferden. Das sind Hajo Bentzien mit seiner Familie. Hajo ist für mich Kooperationspartner, Ratgeber und Freund.
„Wer Unternehmen bewegen will, muss Menschen bewegen.“
Das ist sein Credo. Als Coach und Trainer hat er seit den 80er Jahren insgesamt über 1 Million Menschen „bewegt“. Mit seinem Team hat er Veränderungs- und Kommunikationsprozesse für den Mittelstand und große Unternehmen wie Volkswagen, Telekom, Mercedes und Lufthansa begleitet. Er hat schon damals mit Meditationen auf Isomatten in den Seminarräumen gearbeitet. Damit die Menschen zu sich kommen, in Ruhe sind und dann ihre Vision entwickeln können, die von innen kommt. Ich erinnere mich noch an die Aussage von Ihm, als ich ihn vor fast 10 Jahren kennengelernt habe: „Wir hatten die Werkzeuge, um die Menschen wirklich zu bewegen und Veränderung gemeinsam mit den Mitarbeitern umzusetzen.“
Heute sind die sichtbaren Werkzeuge zwar anders – email, Videos, social media statt Briefen, Aushängen und Flyern etc. Die unsichtbaren Wirkungszusammenhänge sind aber die gleichen. Zum Beispiel Gefühle der Unsicherheit und Angst, die zur Abneigung gegen Veränderung führen. Oder Inspiration auf der anderen Seite, die Menschen Impulse zur Veränderung gibt. Ich habe vor etwa 3 Jahren alle Aktivitäten der Bentzien Kommunikation hier im Raum D/A/CH übernommen und erarbeite gemeinsam mit Hajo die Change-Lösungen, so zum Beispiel bei der Schwäbisch Hall Bausparkasse.
Heute ist eine Zeit der Veränderung auf vielen Ebenen – innerlich und äußerlich.
Wir werden teilweise zur Veränderung und zum Loslassen gezwungen – Corona, die Flut hier in der Region, die aktuelle Weltsituation, Inflation. Und auch innerlich, psychisch sind die Menschen in meiner Wahrnehmung sehr belastet. Ein hoher Krankenstand belastet die Firmen.
Was kann man tun? Da sind einige Sachen, die Ihr aus meinen Beiträgen schon kennt. Sich Zeit für sich nehmen, zur Ruhe kommen, vielleicht auch mit Waldmeditation und Waldcoaching den inneren und äußeren Flow wiederherstellen: Innere Einstellungen überprüfen und ggf. ändern. Positive Energie und Wertschätzung sähen, statt Angst und Streit.
Aber sich vielleicht auch eine Auszeit in Chile nehmen, im Fundo Laguna Blanca, Coaching mit Pferden machen, als Spiegel der Seele. Ganz zur Ruhe kommen und mal von der Ferne die Dinge betrachten. Wenn es Euch gefällt, gibt es auch die Möglichkeit dort zu investieren und ein Stück Land als Ausweichmöglichkeit zu kaufen oder auch in nachhaltige Energieprojekte zu investieren, fernab von Europa. Wenn Ihr mehr sehen wollt, schaut mal bei www.erfolgsgut.de, oder www.fundolagunablanca.com rein.
Wir persönlich haben hier in Erftstadt jetzt unsere Wurzeln geschlagen. Aber das Universum ist grenzenlos. Von daher ist Chile auch eine gute Möglichkeit, sich innerlich und äußerlich zu bewegen.
Ich wünsche Euch viel Kraft und gutes Gelingen, bei allem was Ihr tut und wenn Ihr jetzt Euch, Euer Team oder Eure Firma bewegt wollt, also einen Change-Prozess beginnt, mein Team uch ich stehen bereit und Hajo und sein Team in Chile bringen ihr Know how virtuell ein, denn die betreiben das Thema Change in Chile.
Bis bald und herzlichst
Lutz
Und virtuell aus Chile Hajo