Dabei sein, dort leben, arbeiten: Das Konzept Welt im Licht der Vision

Wenn ein Beobachtung plötzlich zu einem besonderen, zu einem scharfen Bild wird …
…und es sich weiterentwickelt zu einem Konzept im Sinne der Welt im Licht der Visionen mit Liebe, Vertrauen und Gott und das an dem Ort stattfindet, an dem ich vor 17 Jahren, auch stand, als wir Fundo Laguna Blanca das erstemal besichtigt haben, an der Kreuzung am Galpon 2.
„ Ich brachte den kleinen Traktor zurück und kam aus Galpon 2,da sehe ich in einer besonderen Schärfe und Klarheit, also irgend wie anders als sonst, links gegenüber von der Lecheria auf dem Grasstreifen nebeneinander Otto, Lauri und Tobi liegen, sehr aufmerksam,, aber friedlich, freundlich, einfach ein wunderschönes Bild, das „man“ fotografieren möchte, dann formt sich dieses schöne Bild, dieser Gedanke weiter: Julia macht Käse, Marco und Reisenegger spalten Holz, Beate und Liliana betreuen 2 Gäste in der Lodge und ich der „Alte“ laufe dazwischen drin rum und hole mein Brennholz.“
Was bitte gibt es schöneres, harmonischeres, friedlicheres, als diese Szene auf dem Fundo, auf diesem Naturgrundstück, auf dieser Arche. Es ist ein Bild des Friedens, diese guten Bilder der Liebe, des Friedens, der Schaffensfreude.
Wieso heilen diese Bilder nicht, wieso wächst nicht das Vertrauen, auf und in der Arche für die ganze Welt?
So blieben diese Bilder übernacht und entwickelten sich in ein völlig verändertes Entwicklungskonzept für Fundo Laguna Blanca und sein Umfeld, den Park, den Schutz der Natur.
Der Gedanke: wir brauchen mehr Ansiedlung hier. Mehr Aktivität und helfen damit sicher vielen Menschen, die in anderen Teilen der Welt in Not leben oder bald in Not kommen!
Es wird ein Park „ Fundo Laguna Blanca“ mit einem Konzept „Natur zum Anfassen“ also wo viel Kontakt mit den Menschen und für die Menschen möglich wird, dass heisst, die Menschen, die dort wohnen, leben und einige auch arbeiten, üben gewisse Naturgewerke aus, bieten Dinestleistungen an. Auf dem Fundo entsteht die Schule, die am Rande des Parkes als duales Lernsystem auf Fund Laguna Blanca eingerichtet und aufgebaut wird.
Die Bildungs- und Ausbildungssparten werden im nachfolgenden Teil beschrieben. Es geht darum nicht nur für die Parkbewohner, sondern für die ganze Araucanie eine Bildungskompetenz zu erzeugen zu den Themen: nachhaltige Forstwirtschaft, kleinbäurische Gebirgslandwirtschaft, Gesundheit/Ernährung, Heilkräuteranbau, Spezialitätenanbau, Biomilchwirtschaft mit Biokäse Produktion, Bio-Tierhaltung und Fleischwirtschaft (Rind, Schaf, Schwein(Spezialsorten), Ziege, Wild), umweltverträglicher Tourismus mit Lernauftrag für Ernährung, Naturschutz, leben mit der Natur.
Wir schaffen hier ganz bewusst den Gegensatz zur Great Reset Aussage des „ Nutzlosen Menschen“ durch Förderung von Freiheit, Weisheit und Vermittlung von Wissen, als Fundment für Weisheit, die Gegenenergie zur Verknechtung und im Grunde die Abschaffung der Menschen und das ersetzen durch sich selbst programmierende Roboter.
Hier wird Weisheit und Wissen der Naturvölker gepflegt und neu geschaffen, Fundo Laguna Blanca wird die ergänzende Lehrwerkstatt, eine Zusammenarbeit mit den regionalen Universitäten ist sinnvoll und angestrebt und wird heute schon praktiziert.
Es ist die Überzeugung, dass jede Bewegung immer eine Gegenbewegung hat, das kein Mensch, auch wenn er sich selbst für die Elite hält, Gott oder Gott ähnlich werden kann. Die Naturgesetze sind gesetzt, fest und umunstösslich.
Das heisst das Projekt ist ein Pilot für die Welt, wie alle Menschen überleben und Nutzen spenden.
Was soll jetzt ganz praktisch nach den Naturgesetzen entwickelt und umgesetzt werden?
– Die in dem Park eingerichteten Communen bauen und gestalten mit rein biologische Werkstoffe und bauen nach feng shui Gesichtspunkten, schaffen, persönliche Kommunikationscenter und Übernachtungs- und Bewirtungseinheiten, Campingplätze nach ökologischen Grundsetzen,
– sie sind wirtschaftlich tätig und sorgen so für ihren Lebensunterhalt und für den Aufbau. Es werden staatliche Fördermittel beantragt (Bildung und Naturschutz, BIOLOGISCHE Landwirtschaft, Ernährung).
– Im Park gibt es ein Digitalkommunikationsverbot, was das Nutzungsverbot von digitalen Kommunikationssytem einschliesst, inklusiver aller Antennen und Bildschirmsystemen und 5 G Bäumen.
.
– Es werden Strahlenabwehrsyteme entwickelt zur Schutz des Parkes.
– – Am Rande des Parkes werden Digitalkommunikationssystem ( ModellTelefonzelle) mit Verkabelung zu weiterweg installierten Antennensystemen entwickelt, zum Kontakt mit der Welt.
– – Es werden Systeme zur Abwehr der Chemtrail- Technologie erforscht und erprobt,
– – es werden politisch Verbote gegen Strahlung 5G, Chemtrail erkämpft.
– Es wird ein Naturheilzenter errichtet mit den Schwerpunkten klassische Homöpathie, Therme/Wassertherapie, MMS mit allen ergänzenden Themen, Kräuter- und Räuschertherapie (dazu wird eine Kooperation mit traditionellen Schulmedizinischen Einrichtungen angestrebt.)
Für alle diese Entwicklungen wird Fundo Laguna Blanca als Lehrwerkstatt, Pilot und Keimzelle ausgebaut und staatlich unterstützt, soweit erforderlich.
Über ein neues System soll Ausbildungsförderung vom Angestellten Mitarbeiter zum selbstständigen Team, und der Entwicklung von Wohneigentum, bzw.Übernahme von Land-Parzellen eingerichtet werden:
Neue Wohneinheiten in der Natur (Kauf von Parzellen und Bau nach den oben beschriebenen Grundsätzen) für Menschen die hier leben wollen (strahlenfrei in der Natur), aber ausserhalb ihren Nutzen bringen.
Alle Betriebe sind gleichzeitig Lehrbetriebe und sind nicht nur auf FLB angesiedelt sondern bauen sich nach und nach auf am Weg bis FLB, sie sind die praktischen „Schulklassen“ wo „mit der Hand am Arm“ geschaffen wird.
Wissen, Dialog, Gespräch, Austausch, Bibliothek Forschung sind zentral im Gutshaus „ Licht zeigt Visionen“ auf dem Plateau untergebracht, was durch Stiftungen und die erfolgenden Zustiftungen, bzw. Beteiligungen, Investoren entsteht.
Betriebsideen, die mit entsprechenden Ansiedlern entwickelt werden sind:
Kräuter-Landwirtschaft-Betrieb
Bio Gemüse – Landwirtschaft auf 1000 Meter
Tier-Landwirtschaft (Almwirtschaft mit Rind, Schaf, Schwein, Wild)
Milch, Käserei,
Werkstätten, Holz, Metall
Räuscher – und Fermentierbetrieb, Wursterei(in Glásern)
Autark Energiecenter aus Wasser in Ergänzung zu einer neuen reginalen Energiegewinnung und Versorgung
Möbel Artesanal ( reine Handarbeit)
Artesanal-Biobier Brauerei ( weil hier das richtige Quellwasser ist)
Artesanal Wasserabfüllung in Flaschen
Teemanufaktur von Kräutertees
Eventcenter für Musik und Sprachkultur mit openair Konzerten an der Lagune(Musikfestwochen)
Zentrale Verwaltungsgemeinschaft für Marketing, Vertrieb, Verwaltung, internes Verrechnungssystem Betriebsberatung (Auch extern) als eigenständiges Unternehmen.
Versicherung, Sparsysteme, in Kooperation mit der der deutschen SH und reginalen Instituten

Ein weit gespanntes Konzept, was nie fertig sein wird, sich immer wieder anpassen muss an die Weltentwicklung, an die regionale Entwicklung, aber einen ganz klaren Fokus hat:
Es sind kleine und kleinste unabhängige Einheiten, die eine gemeinsame grosse Kraft entwickeln.